1. Hilfe mit JULIUS

So manch einer fragt sich wahrscheinlich, warum jeden Mittwoch Jugendliche aus der Bücherei kommen, die Gipsreste im Gesicht,  Stofffetzen und Fadenreste an der Kleidung hängen haben oder Beine und Arme einbandagiert sind?!

Am verganenen Mittwoch war wieder JULIUS-Club-Treffen in der Bücherei angesagt und diesmal hat Frau Lübken-Stoll von den Nordenhamer Johannitern allen Interessierten einen 1. Hilfe-Kurs angeboten.

 

Es wurden fleißig Pflaster geklebt, Beine und Arme verbunden und die  stabile Seitenlage geübt.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: