JULIUS schreibt II!

Die fünf ?????

und die Kindesentführung

Kapitel 1

Mal wieder ist ein Fall zu Ende gegangen. Die fünf Fragezeichen sitzen in ihrem Hauptquartier und schreiben ihren Bericht über den letzten Fall. Plötzlich klingelt das Telefon. Es war Hanno der Polizist: „Ani bist du das? Du musst sofort zum Krankenhaus kommen, deine Mutter ist auch da, aber nur du darfst kommen,“ sagte die Krankenschwester. Du sollst in den Raum 1234 kommen dein Vater liegt da.“ Ani antwortete: „Ok, bin gleich da!“ Sie legte auf, sagte den anderen Vier was los ist und schon fuhr sie mit ihrem Fahrrad in Richtung Krankenhaus.

Ani fuhr so schnell sie konnte. Hanno kam ihr entgegen und sagte: „Hey, leg dein Fahrrad hier ab, ich nehme dich im Wagen mit. Deine Mutti sitzt auch schon drin. Geh ruhig schon vor, ich schließe dein Fahrrad ab.“ Ani dachte sich nichts dabei und ging zum Wagen wo ihre Mutter bereits saß. Sie setzte sich neben ihre Mutter und schaute aus dem Fenster. Sie sah wie Hanno mit seinem Handy telefonierte. Was er sagte verstand Ani nicht, das wollte sie auch nicht, sie dachte nur an ihren Vater. „Was wird ihm wohl passiert sein?????“ Sie war in großer Sorge! Endlich kam Hanno zum Wagen. Er stieg ein, startete den Motor und fuhr los. Ani dachte er sei in großer Sorge, doch als sie in den vorderen Spiegel guckte, sah sie Hanno grinsen.

Kapitel 2

Auf einmal bekam Ani einen Schreck.

Sie wusste dass etwas faul war und es waren nicht die vergammelten Äpfel, die auf dem Sitz neben ihr lagen. Ani sagte zu Hanno: „Das ist nicht die Richtung zum Krankenhaus!!!!!“ Hanno antwortete: „Das ist nur ein kleiner Umweg, also keine Sorge!!!!!“

Währenddessen gingen Selena und Lulu zum Sommerschlussverkauf und Hans und Fritz gingen spazieren. Dort machten sie eine unschöne Entdeckung. Sofort rief Hans Selena auf ihrem Handy an. Hans sagte: „Selena, Lulu kommt sofort zur Gregenstraße bei der Fußgängerzone!!!“ Selena und Lulu rannten sofort zu Hans und Fritz. Dort angekommen fragte Selena: „Was ist soooo wichtig, dass wir hierher kommen mussten??!“ Hans antwortete: „Hier, seht mal, das ist Anis Fahrrad!!“ Lulu schrie: „Hier ist eine Nachricht, darin steht:

An: Die Fünf Fragezeichen+ Anis  Vater

Ich habe jemanden von euch entführt! Wenn ihr diese Person zurück wollt müsst  ihr/der Vater von dem Jemanden mir 50.000 Euro zahlen, um 20:00Uhr vor dem Rathaus. Keine Polizei und keine Tricks!!!!…

Von Mr. XY

 Kapitel 3

Sie waren geschockt. Sie wussten, dass Ani entführt wurde, aber wer hat sie entführt? Fritz sagte: „Wir müssen den Eltern von Ani sofort Bescheid sagen! Los, die Eltern von Ani wohnen nicht weit von hier.“

„Aber die sind doch im Krankenhaus!“ ,sagte Lulu. Also fuhren sie los zum Krankenhaus. Sie  fragten an der Information, ob sie ins Zimmer 1234 gehen können. Die Frau sagte: „Es gibt kein Zimmer 1234.“ „Ist ja komisch, Hanno hat doch gesagt, dass der Vater von Ani im Krankenhaus ist.“

„Und was ist wenn er gelogen hat?“, fragte Hans. „Ok, dann fahren wir schnell zu Ani nach Hause,“ sagte Lulu.

Als sie klingelten stand der Vater von Ani vor ihnen. Sie erklärten ihm  alles. Er wollte wissen, wer den Brief geschrieben hatte. Aber das wussten sie ja nicht. Es war 15:00 Uhr, sie hatten noch 5 Stunden Zeit. Wie sollten sie Ani zurück bekommen? Und wo sollten sie das Geld herbekommen? 50.000 Euro, dass ist einfach zu viel. „Wir müssen mein Kind und meine Frau irgendwie wiederbekommen“, sagte Anis Vater. „Deine Frau? Wurde die auch entführt?“, fragte Hans ungläubig. „Ja wahrscheinlich, ich habe sie seit heute Morgen nicht mehr gesehen. Ich war einkaufen und als ich wiederkam war sie nicht mehr da. Es war keine Nachricht von ihr, nur ein Anruf von einer unterdrückten Nummer die sie entgegen genommen hatte.“

„Wir müssen zahlen“ da waren sich alle sicher!!!!!

Kapitel 4

Eine Stunde später liefen sie zur Gelddruckerei und fragten einen Freund ob er nach Erlaubnis der Polizei 50.000 € Falschgeld drucken könnte. Der Freund antwortete positiv.

Die Fünf holten die Erlaubnis der Polizei und liefen zurück zur  Druckerei, wo der Freund schon anfing zu drucken. Pünktlich standen sie alle mit Matrosenmützen und ein paar Polizisten  vorm Rathaus. Sie legten das Geld vor das Rathaus und versteckten sich.

Sie warteten und warteten und warteten. Plötzlich kam ein maskierter Mann. Ein Polizist schrie: „Da ist er“. Der Entführer nahm sich das Geld mit der Tasche und rannte weg. Sie verfolgten ihn, bis er auf einmal in einer Fabrik verschwand.

Es war eine sehr große Eisfabrik. Er könnte das Geld überall in der Fabrik verstecken. Aber auch Ani und ihre Mutter. Sie liefen, bis sie vor der schweren Fabriktür standen, die gerade hinter dem Maskierten zugefallen war.

 Kapitel 5

Quietschend öffnete sich die schwere Fabriktür. Es herrschte  Totenstille.

Die fünf Fragezeichen hatten keine Angst, auch wenn sie jetzt nur zu Viert waren. Sie wollten Ani wieder, um jeden Preis! Sie gingen durch die riesige

Fabrikhalle. Irgendwo war das Dach undicht, denn es tropfte. Plötzlich schrie ein Kind. Es war eine bekannte Stimme. Es war Ani!        „Ani? Ani, bist du das?“ Die Vier liefen in Richtung der Rufe. Plötzlich stand ein Mann vor ihnen und sagte: „Toll, das ihr es bis hier geschafft habt, aber hier ist Endstation.“ Es war Hanno. Die Mutter von Ani war auch da, sie war aber von Hanno bewusstlos geschlagen worden. Selena hatte Hanno, der sie fast von hinten erschlug, nicht gesehen.

Aber Ani hatte ihn mit einem Brecheisen ko gehauen. Doch plötzlich kam Hannos Sohn Frederick, der sich das Brecheisen schnappte und den Fünf drohte: „Wenn ihr euch wehrt, werde ich euch umbringen und euch verbrennen!“ Die Mutter von Ani war inzwischen aufgewacht und die Polizei stand vor Frederick und Hanno.

20 Minuten später….

Hanno war in Fesseln und sein Sohn im Kinderheim. Das Falschgeld wurde verbrannt und die Fünf ????? bekamen jeder 100€ Belohnung.

Ach übrigens, Hanno war für 5 Jahre im Knast.

Geschrieben von : Maira G., Luca B., Anneke S., Chris v M., Eike B., Timon S.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: